Informationen zur Naturellkunde-Ausbildung durch Werner Winkler, Waiblingen (bei Stuttgart)
durchgefü̈hrt im Auftrag der Psychographie-Initiative e.V.


Naturellkunde  

Ausbildung

Anwendung 

Hintergrund 

Mit dem "Naturell" ist ein angeborener Anteil an der Gesamtpersönlichkeit gemeint, der nicht vererbt, sondern vermutlich durch epigenetische Prozesse in der frühen Embryonalentwicklung ausgeprägt wird. 

In den 1980er-Jahren entdeckte der Pädagoge Dietmar Friedmann deutliche Merkmale, anhand derer man die Zugehörigkeit zu einer der drei Naturellgruppen (an sich selbst oder bei anderen) erkennen kann. Er nannte sein Modell "Psychographie" – der Begriff "Naturellkunde" könnte die deutsche Übersetzung dieses Fachbegriffs lauten. 

Werner Winkler stellte mit seinem "123-Modell" und der dazu gehörenden "Landkarte des bewussten Erlebens" 1999 eine Variante der Psychographie vor. Sie ist die Grundlage der hier angebotenen Ausbildung.

 

Mehr zum Thema unter www.123modell.de

Mehr zur Naturellkunde (Psychographie) unter www.naturellkunde.de

Mehr zur Psychographie-Initiative e.V. unter www.psychographen.de


Ausbildungsziel

Bevorzugt bilde ich diejenigen aus, die als Ziel haben, selbst Ausbilder für Naturellkunde zu werden.

Die Schritte dahin sind das Erlernen der Naturellanalyse sowie das Unterrichten (Kurse, Workshops, Vorträge). Aus der bisherigen Erfahrung sind vom Erlernen der Grundlagen bis zum Ausbilderstatus mindestens 3-5 Jahre realistisch, je nach den Möglichkeiten für praktische Übung in der Analyse und Gelegenheit zum Unterrichten.

Ausbildungsablauf

Nach meinen weniger guten Erfahrungen mit der Ausbildung in großen Gruppen bevorzuge ich inzwischen Kleingruppen- oder Einzelunterricht. Dabei ist ein hoher Anteil an eigenverantwortlichem Lernen und an der Vertiefung des Fachwissens durch Eigenstudium nützlich - ebenso wie die unabdingbare praktische Übung und der Austausch darüber (am Telefon, in offenen Lerngruppen, im Forum der Psychographie-Initiative oder per E-Mail).

Einstieg

Der eine, für alle passende Einstieg in die Ausbildung existiert nicht - manche finden über ein Buch oder eine Internetseite Interesse am Thema und möchten es "von der Pike auf" lernen, andere entdecken den praktischen Nutzen während eines Coachings oder einer Naturellanalyse.

Der einfachste Weg ist ein Telefongespräch, bei dem wir abklären, ob Ihre Ziele und meine Möglichkeiten miteinander harmonieren.

Titel und Prüfungen

Die aktuelle, seit Anfang 2014 gültige Ausbildungsordnung der Psychographie-Initiative e.V. bietet Ausbildern die Möglichkeit, für die jeweils erreichten Ausbildungsstufen Titel (z.B. Naturellanalytiker/in oder Naturellkundelehrer/in) und dazu gehörende Prüfungen zu etablieren.

Wenn Sie einen Titel erwerben oder eine Prüfung absolvieren möchten, sprechen Sie mich bitte zu Beginn oder während der Ausbildungszeit darauf an.



Eigennutzung

Von Beginn der Beschäftigung mit dem Thema bzw. ab Kenntnis des eigenen Naturells profitieren Sie als Ausbildungsteilnehmer von einer erweiterten Selbsterkenntnis. Zudem lernen Sie Ihre Mitmenschen (im privaten wie im beruflichen Umfeld) nach und nach immer besser einschätzen und damit verstehen.

Analyse

Eine fachlich korrekte Naturellanalyse findet während eines Gesprächs zwischen Analytiker und Klient statt und kann durch Beobachtung, Fachwissen und praktische Übung erlernt werden. Zudem lernen Sie mit der Zeit immer besser, das Naturell eines Menschen anhand seiner Äußerungen, seines Verhaltens und seiner Einstellungen einzuschätzen.

Analysen können mit Einzelpersonen, mit Paaren, Familien oder ganzen Teams stattfinden. Schon Jugendliche profitieren enorm von der Kenntnis ihrer speziellen Bevorzugungsmuster, die mit dem 123-Modell beschrieben werden können.

Lehre

Je nach Umfeld, indem Sie das Thema lehren (Vorträge, Workshops, Seminare, Ausbildung) treffen Sie auf unterschiedlich anspruchsvolle Zuhörer bzw. Teilnehmer.

Ziel der Ausbildung ist es, Sie entsprechend Ihren Vorkenntnissen möglichst gut zu befähigen, das Thema mit anderen zu teilen - in welchem Rahmen auch immer.

Ausbildung

Nach ca. 3-5 Jahren an praktischer Erfahrung in Analyse und Lehre besteht die Möglichkeit, sich bei der Psychographie-Initiative e.V. als Ausbilder/in zu bewerben und dann im Auftrag des Vereins Analyse und Lehre zu unterrichten.

 




.


Über den Ausbilder

Werner Winkler arbeitet seit 1996 als Berater. 1997 lernte er Dr. Dietmar Friedmann und seine Psychographie kennen.


Anmeldung und Information:
 
Werner Winkler, Telefon: 07151-903 4012
wewinkler@t-online.de

Stand der Information: 18.1.2014

Ausbildungskosten, Örtlichkeit

Die Ausbildungskosten können entweder individuell vereinbart und nach Aufwand abgerechnet werden oder Sie buchen für € 120,--/Monat ein Komplettpaket, bestehend aus einer monatlich stattfindenden offenen Lerngruppe, einem ca. 1-stündigen telefonischen Mentoringtermin sowie der Möglichkeit, jederzeit per E-Mail Fragen zu Ihren aktuellen Lernthemen zu besprechen.

Die Termine finden in 71332 Waiblingen, Bahnhof 1 (direkt im Bahnhofsgebäude, nicht in der Bahnhofstraße!) statt. Falls Sie mit dem Zug anreisen, finden Sie die Örtlichkeit problemlos. 

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, beachten Sie bitte, dass manche Navigationsgeräte die Adresse "Bahnhof 1" nicht kennen. Geben Sie dann bitte "Bahnhofstraße 81" ein - diese Adresse (Hotel Koch) liegt direkt gegenüber dem Bahnhof und dem dortigen P+R-Parkplatz (€ 1,50/Tag). 

Materalien, Literatur

Eine jeweils aktuelle Literaturliste zum Thema findet sich auf www.psychographen.de/literatur

Das derzeitige Standardwerk zum Thema ist:

Winkler, Werner: Warum sind wir so verschieden? (2. Auflage 2010)

Es ist sowohl als E-Books als auch in gedruckter Form erschienen und kann hier bestellt werden (als Buch) (das E-Book bei Amazon-Kindle).


 Impressum: Werner Winkler, Bahnhof 1, D-71332 Waiblingen (bei Stuttgart), Tel. 07151-9034012 USt.-ID: DE 1934498918  Kontakt: wewinkler@t-online.de